Banner

Doktorandin des Promotionsprogramms hat ihre Dissertation erfolgreich abgeschlossen

Lisa Freudenberger ist bereits die zweite Doktorandin des Promotionsprogramms, die ihre Dissertation mit der der Verteidigung ihrer Doktorarbeit am 6.11.2013 abschließen konnte. Die Verteidigung der Dissertation, die eine ökosystem-basierte Anpassung von Priorititätensetzung in Naturschutz an den globalen Wandel zum Ziel hatte, wurde in Potsdam durchgeführt. An der Verteidigung nahmen sowohl die Mitglieder der Prüfungskommission als mehrere Mitarbeiter aus Potsdam und Eberswalde teil.


Foto: Lisa Freudenberger mit der Prüfungskommission (Personen von links: T. Heineken, H. Wiggering, W. Cramer, F. Jeltsch, A. Walz, L. Freudenberger, A. Kupfer, P. Ibisch, R. Tiedemann, J. Joshi)

Bereits im letzten Jahr hatte auch Nicola Dolgener erfolgreich ihre Doktorarbeit verteidigt. Ihr Thema hatte zum Ziel die Populationsstrukturen der vom Aussterben bedrohten Rotbauchunke (Bombina bombina) in Brandenburg zu untersuchen. In der Arbeit wurde außerdem die Bedeutung verschiedener ökologischer Parameter für die Verbreitung der Unke und ihrer genetischen Diversität heute und in der Zukunft unter Annahme von Klimawandelszenarien untersucht.